Premier Swingtett

Swing mit Berliner Herz und Schnauze

Das Premier Swingtett um den Max Raabe Gitarristen Uli Hoffmeier präsentiert sein aktuelles Programm

„Global Gypsy Swing:
BERLIN.PARIS.MOSKAU.HOLLYWOOD“

Die Combo singt und swingt wie selbstverständlich deutsche (Tonfilm-)Schlager der 1920er- und 1930er-Jahre, aus denen auch immer wieder die Verruchtheit des Babylon Berlin hervorblitzt. 

Dazu französische Musettwalzer, russische Zigeunerromanzen sowie Songs aus dem „Great American Songbook“. 

In frischen Arrangements und dezent eingestreuten Eigenkompositionen findet die unbändige Spielfreude des Quartetts ebenso geeignete Ausdrucksmöglich keiten wie in den durch den Abend führenden, pointierten Conférencen. 

Urberliner Uli Hoffmeier (Gitarre, Gesang, kuriose Instrumente), Flinkfinger Brad Brose (Gitarre, Banjo) aus Hollywood. L.A. , Absolvent der Sowjet Musikhochschule in Moskau, Vladimir Miller (Klarinette, Akkordeon) sowie der Shooting Star des Pariser Gypsy Jazz Edouard Pennes (Kontrabass) haben das Programm erarbeitet, bei dem amerikanischer Swing auf französische Chansons, russische Seele auf Berliner Herz und Schnauze trifft.

Als Solisten auf der Bühne stehen von Fall zu Fall neben Ulrich Hoffmeier und Vladimir Miller der italienische Gitarrist Thomas Dekas sowie Berit Jung bzw. Anders Grop aus Schweden am Bass und unterstreichen damit das internationale Flair der Band.

Von der CD “Tierisch”: Musette D’Alouette
Von der CD “Waltz-a-tza”: Tropennacht
Varieté ist Abwechslung und Vielfalt, Swing der Ausdruck purer Lebenslust und Freude. Das Berliner Premier Swingtett verbindet beides zu einem knallig-bunten Treiben auf der Bühne, würzt mit pointierten Conférencen und fügt damit wieder zusammen, was ursprünglich zusammen gehörte: Jazz und Unterhaltung

Porträt zum Download (PDF)